Impressum Kontakt Sitemap
Servicebereich - News

03/2015 - Metastasiertes Pankreaskarzinom: Signifikante Überlebensverbesserung durch nab-Paclitaxel

 

Die Kombination von nab-Paclitaxel und Gemcitabin verbessert die Überlebensdauer von Patienten mit metastasierten Pankreaskarzinomen signifikant – 4% der Patienten überlebten durch die Kombination mehr als 3 Jahre.

 

Metastasierte Pankreaskarzinome haben eine sehr schlechte Prognose. Mit der bisherigen Standard-Erstlinientherapie (Gemcitabin mono) werden Überlebenszeiten von durchschnittlich 6 Monaten erzielt. nab-Paclitaxel (eine Albumin-basierte Paclitaxel-Formulierung) war bei metastasiertem Mammakarzinom und bei NSCLC herkömmlichen Paclitaxel-Formulierungen überlegen – und erwies sich auch in einer Phase I/II-Studie bei Pankreaskarzinomen als effektiv.

 

Die IMPACT-Studie verglich bei 861 Patienten mit metastasierten Pankreaskarzinomen nab-Paclitaxel (125 mg/m²) plus Gemcitabin (1000 mg/m²) mit Gemcitabin allein (1000 mg/m²). Die Behandlung erfolgte in vierwöchigen Zyklen jeweils an den Tagen 1, 8 und 15 bis zur Krankheitsprogression. Primärer Endpunkt war das Gesamtüberleben. Jetzt wurden die Langzeitüberlebensdaten dieser Studie publiziert.

 

  • Nach median 13,9 Monaten Nachbeobachtung waren 774 (90%) Patienten verstorben, 380 von 431 (88%) in der nab-Paclitaxel plus Gemcitabin-Gruppe und 394 von 430 (92%) in der Gemcitabin-Gruppe
  • Das mediane Gesamtüberleben war mit der Kombination signifikant länger als mit Gemcitabin allein (8,7 vs. 6,6 Monate, Hazard Ratio 0,72, 95 % KI: 0,62 - 0,83; p < 0,001)
  • Der Zeitpunkt, zu dem noch 25% der Patienten lebten, lag mit der Kombination später als mit Gemcitabin allein (14,8 Monate vs. 11,1 Monate)
  • Langzeitüberlebende Patienten wurden nur bei Behandlung mit nab-Paclitaxel plus Gemcitabin beobachtet: 4% dieser Patienten überlebten mindestens 36 Monate, 3% mindestens 42 Monate

 

Subgruppen-Analysen zeigten, dass Behandlungsgruppe, Lebermetastasen, Alter, Karnofsky Performance Status und das Ausgangsverhältnis von Neutrophilen zu Lymphozyten (NLR) unabhängige Überlebens-Prädiktoren waren.
In Subgruppen mit besonders schlechter Prognose wie einem Carbohydrate Antigen 19-9-Spiegel ≥ Median war das Gesamtüberleben mit der Kombination signifikant besser als mit Gemcitabin allein (Hazard Ratio 0,612; p < 0,001).
Das galt ebenso für ein NLR ≤ 5 (Hazard Ratio 0,67; p < 0,001. Bei Patienten mit CA19-9-Spiegel unterhalb des Medians gab es einen Trend zugunsten der Kombination.

 

77% der nab-Paclitaxel plus Gemcitabin-Patienten hatten ein dritt- oder höher- gradiges unerwünschtes Ereignis im Vergleich zu 51% mit Gemcitabin allein.
17% der Kombinations-Patienten entwickelten drittgradige periphere Neuropathien.

 

Die Autoren schlussfolgern, dass die Ergebnisse den Langzeitnutzen von nab-Paclitaxel plus Gemcitabin bei Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom bestätigen.

 

Quelle: Goldstein D et al. nab-paclitaxel plus gemcitabine for metastatic pancreatic cancer: long-term survival from a phase III trial. J Natl Cancer Inst 2015; 107(2): dju413