Impressum Kontakt Sitemap
Servicebereich - News

09/2016 - Fortgeschrittenes, multiresistentes NSCLC: Längeres Überleben durch Tamoxifen

 

Eine Zweitlinientherapie des fortgeschrittenen, nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit Paclitaxel plus Tamoxifen verlängert das Überleben von Platin-vorbehandelten Patienten im Vergleich zu Paclitaxel allein signifikant.

 

Trotz chirurgischer Verbesserungen und neuer zielgerichteter Therapien erhalten fast alle NSCLC-Patienten eine Chemotherapie, deren Ansprechrate im fortgeschrittenen Stadien jedoch nur 20-30% beträgt.

 

Einer der verantwortlichen Resistenzmechanismen sind P-Glykoprotein assoziierte Proteine (P-gp), die aktiv verschiedene Chemotherapeutika aus den Tumorzellen herauspumpen können und zu einem erheblichen Teil zur Paclitaxel-Resistenz beitragen. Klinische Studien zeigten jetzt, dass Tamoxifen diesen Resistenzmechanismus hemmen kann.

 

Eine monozentrische Studie untersuchte deshalb die Wirksamkeit und Sicherheit der Kombination Paclitaxel plus Tamoxifen. 120 Patienten mit Platin-vorbehandeltem, fortgeschrittenem NSCLC wurden zu Paclitaxel oder Paclitaxel plus Tamoxifen randomisiert. Ausgewertet wurden Rückbildung von P-gp-Expression, Tumoransprechen, progressionsfreies Überleben, Gesamtüberleben und Sicherheit.

 

In beiden Behandlungsgruppen wurden median 4 Therapiezyklen verabreicht. Die Kombinationstherapie führte zu einer signifikant höheren Ansprechrate als Paclitaxel allein (36,7% vs. 15,0%; p = 0,007). Zwei Patienten der Kombinationsgruppe erreichten eine komplette Remission.

 

  • Vor der Behandlung exprimierten 86,7% der Paclitaxel-Patienten und 76,7% der Paclitaxel plus Tamoxifen-Patienten (n=46) P-gp.
  • Nach der Behandlung exprimierten lediglich 17 der ursprünglichen 46 Patienten (37,0%) aus der Kombinationsgruppe noch P-gp
  • während in der Paclitaxel-Gruppe bei keinem Patienten die Expression von
    P-gp- gestoppt werden konnte – und unter der Therapie weitere drei Patienten P-gp-positiv wurden.

 

  • Am Ende der Studie waren 101 Patienten verstorben. In allen Fällen hing der Tod mit dem NSCLC zusammen.

 

  • Nach median 10,4 Monaten Nachbeobachtung betrug das mediane Gesamtüberleben mit der Kombination 11,6 Monate versus 9,1 Monate mit Paclitaxel allein (p=0,030).
  • Das mediane progressionsfreie Überleben war mit der Kombination ebenfalls signifikant länger: 7,6 vs. 6,4 Monate (p=0,032).
  • Patienten mit P-gp-Expression zu Studienbeginn hatten nach dem Stoppen der Expression durch die Kombination ein medianes Gesamtüberleben von 14,9 Monaten und ein medianes progressionsfreies Überleben von 12,0 Monaten.
  • Bei Patienten ohne P-gp-Stopp waren es lediglich 7,5 bzw. 5,9 Monate.

 

Drittgradige unerwünschte Ereignisse wurden bei 11,7% der Kombinationspatienten und 10,0% der Paclitaxel-Patienten beobachtet. Häufigste Nebenwirkungen waren Leukopenien (9,2%).

 

Wen S et al. Efficacy of tamoxifen in combination with docetaxel in patients with advanced non-small-cell lung cancer pretreated with platinum-based chemotherapy. Anti-Cancer drugs 2016; 27: 447-456