Impressum Kontakt Sitemap
Servicebereich - News

01/2017 - Plattenepithel-NSCLC: Platinbasierte Behandlung überlegen

 

Patienten mit nicht kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) vom Plattenepithel-Typ profitieren von platinhaltigen Chemotherapeutika. Die Patienten leben signifikant länger als bei Verzicht auf Platin. Die Therapie-Selektion anhand von kommerziell erhältlichen Antikörpern gegen ERCC1 oder XPF war dagegen mit keinem zusätzlichen Überlebensvorteil assoziiert.

 

Bei der Behandlung des Wild-Typ NSCLC sind in den letzten Jahren – im Gegensatz zum NSCLC mit EGFR-Mutation – kaum Fortschritte erzielt worden. Von Bio-Markern wie ERCC1 und XPF (excision repair cross complementing group 1) werden jetzt substanzielle Fortschritte erwartet. ERCC1 spielt bei der Reparatur zytotoxischer Platin-DNA-Addukte eine Rolle und bindet an das XPF-Protein. In retrospektiven Studien war eine gesteigerte ERCC1-Expression mit Platin-Resistenz assoziiert. Die ERCC1-Studie untersuchte jetzt die Relevanz von ERCC1 prospektiv und randomisiert.

 

648 Chemotherapie-naive Patienten mit NSCLC im Stadium IIIB und IV wurden in die Studie eingeschlossen.

  • Patienten mit Plattenepithel-Histologie (n=177) wurden zu Gemcitabin plus Cisplatin oder Gemcitabin plus Paclitaxel randomisiert.
  • Die Randomisierung der Patienten ohne Plattenepithel-Histologie erfolgte zu Cisplatin plus Pemetrexed oder Paclitaxel plus Pemetrexed.
  • Primärer Endpunkt war das Gesamtüberleben.
  • Die Rekrutierung von Patienten mit Plattenepithel-Histologie wurde vorzeitig abgebrochen, da Patienten mit Platintherapie signifikant länger überlebten (median 10,7 Monate vs. 7,6 Monate; Hazard Ratio: 1,46; p=0,02).

 

Bei Patienten ohne Plattenepithel-Histologie gab es keine signifikanten Unterschiede zwischen den Behandlungsarmen:

  • ERCC1-positive Cisplatin/Pemetrexed-Patienten überlebten median 9,6 Monate im Vergleich zu 8,0 Monaten mit Paclitaxel/Pemetrexed (Hazard Ratio: 1,11;
    95% KI: 0,85-1,44).
  • Bei ERCC1-negativen Patienten betrug das mediane Überleben mit Platin 11,6 Monate und ohne Platin 10,3 Monate (Hazard Ratio: 0,99;
    95% KI: 0,73-1,33).

 

Eine Interaktion mit dem ERCC1-Status wurde nicht beobachtet.
(p für Interaktion = 0,64)

 

Der XPF-Status korrelierte ebenfalls nicht mit dem Behandlungsergebnis.
(p für Interaktion = 0,35). Weder ERCC1 noch XPF hatten bei Patienten mit NSCLC ohne Plattenepithel-Histologie eine prognostische Bedeutung.

 

Quelle: Lee SM et al. Randomized prospective biomarker trial of ERCC1 for
comparing platinum and nonplatinum therapy in advanced non–small-cell lung cancer: ERCC1 trial (ET). J Clin Oncol 2016; 34: DOI: 10.1200/JCO.2016.68.1841