Impressum Kontakt Sitemap
Servicebereich - News

05/2017 - Dosisverdichtetes Schema sicher und effektiv bei älteren Magenkarzinom-Patienten

 

Eine dosisverdichtete Docetaxel/Cisplatin/5-Fluorouracil-Chemotherapie mit 30%iger Dosisreduktion hatte bei älteren Magenkarzinom-Patienten eine vergleichbare Effektivität wie die übliche Dosis bei jüngeren Patienten – die Toxizität war jedoch deutlich geringer.

 

Das Magenkarzinom tritt in der Regel im fortgeschrittenen Alter auf, 60% der Patienten sind über 65 Jahre alt. Intensivierte Behandlungsschemata haben sich bei mehreren Tumoren (Brustkrebs, Lymphomen, Blasenkarzinom) effektiver als Standardtherapien erwiesen. Eine retrospektive italienische Analyse untersuchte jetzt die Durchführbarkeit einer dosisverdichteten Behandlung mit Docetaxel / Cisplatin / 5-Fluorouracil bei älteren Magenkarzinom-Patienten.

 

Die Italiener analysierten retrospektiv die Sicherheit und Wirksamkeit einer dosisverdichteten Behandlung bei 119 Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Magenkarzinom, die in verschiedenen Phase-II-Studien eingeschlossen worden waren. Alle Patienten waren behandlungsnaiv und erhielten in zweiwöchentlichem Rhythmus 70 mg/m² Docetaxel an Tag 1, 60 mg/m² Cisplatin an Tag 1, 100 mg/m² Folinsäure an Tag 1 und 2, gefolgt von 400 mg/m² 5-Fluorouracil Boli an Tag 1 und 2 sowie anschließend 600 mg/m² 5-Fluorouracil als 22-stündige kontinuierliche Infusion. Zusätzlich wurden am dritten Tag 6 mg Pegfilgrastim verabreicht. 60 Patienten waren ≥ 65 Jahre und erhielten dasselbe Schema mit einer um 30% reduzierten Dosis.

 

  • Bei Patienten ≥ 65 Jahre betrug die objektive Ansprechrate 51%.
  • Die mediane Gesamtüberlebensdauer war bei älteren und jüngeren Patienten vergleichbar (11,2 vs. 11,8 Monate).
  • Das mediane progressionsfreie Überleben betrug in der Gesamtpopulation 9,7 Monate.
  • Es war bei älteren Patienten etwas kürzer (9 Monate) als bei jüngeren Patienten (11,7 Monate).
  • Die häufigsten dritt- und viertgradigen Toxizitäten waren bei älteren Patienten Neutropenie (13%), Leukopenie (7%), Anämie (3%), Thrombozytopenie (18%), febrile Neutropenie (8%), Asthenie (27%), Diarrhö (10%), Hypokaliämie (17%) und Übelkeit/Erbrechen (10%).
  • Bei jüngeren Patienten wurden Neutropenie (56%), Leukopenie (31%), Thrombozytopenie (22%), Anämie (15%), febrile Neutropenie (15%), Asthenie (41%), Diarrhö (15%), Übelkeit/Erbrechen (22%) und Hypokaliämie (20%) am meisten beobachtet.

 

Quelle: Liguigli W et al. Safety and efficacy of dose-dense chemotherapy with TCF regimen in elderly patients with locally advanced or metastatic gastric cancer. Tumori 2017; 103(1): 93-100