Impressum Kontakt Sitemap
Servicebereich - News

07/2017 - Kein Benefit mit Bevacizumab bei frühem, dreifach negativem Brustkrebs

 

Die adjuvante Behandlung mit Bevacizumab zusätzlich zu Anthracyclin und/oder Taxan hat keine vorteilhaften Effekte auf das Langzeitüberleben von Patientinnen mit frühem dreifach, negativem Brustkrebs.

 

Bevacizumab verbesserte das progressionsfreie Überleben von Patientinnen mit fortgeschrittenen HER2-negativen Mammakarzinomen im Vergleich zu Chemotherapie allein. Im Frühstadium führte neoadjuvantes Bevacizumab auch zu einer verbesserten pathologischen kompletten Ansprechrate. Akkumulierte Phase-III-Daten zeigten jedoch keinen Bevacizumab-Benefit bei Mammakarzinomen.

 

In der offenen BEATRICE-Studie wurden Patientinnen mit dreifach negativem (HER2-negativ, Östrogenrezeptor-negativ, Progesteronrezeptor-negativ) frühem Brustkrebs (pT1a-pT3) zu einer adjuvanten Therapie mit 4 Zyklen Chemotherapie allein (Anthracyclin und/oder Taxan) oder zu 4 Zyklen Chemotherapie plus ein Jahr Bevacizumab randomisiert. Primärer Endpunkt war das invasive krankheitsfreie Überleben, sekundäre Endpunkte waren Gesamtüberleben und Sicherheit.

 

Nach einer Beobachtungszeit von median 56 Monaten waren 293 der 2.591 randomisierten Patientinnen verstorben. Mehr als 90% der Todesfälle waren auf Brustkrebsrezidive zurückzuführen. Die Überlebensraten unterschieden sich in beiden Behandlungsgruppen nicht (Hazard Ratio 0,93; p=0,52). In beiden Gruppen betrug die 5-Jahresüberlebensrate 88%. Auch in den präspezifizierten Subgruppen (u.a. nach Alter, Region, Rasse, Menopausen-Status, Tumorgröße, Operationstyp) wurden keine signifikanten Unterschiede beobachtet. Bei den invasiven krankheitsfreien 5-Jahresüberlebensraten gab es ebenfalls keine Unterschiede zwischen beiden Gruppen (Chemotherapie allein: 76,9%; Chemotherapie plus Bevacizumab. 79,6%).

 

Nach der randomisierten Therapie traten in beiden Gruppen nur wenige dritt- oder höhergradige unerwünschte Ereignisse auf (4,6% vs. 4,5%). Hypertonie und tiefe Venenthrombosen waren die einzigen dritt- oder höhergradigen unerwünschten Ereignisse, die bei mehr als 2 Patientinnen beobachtet wurden.

 

Quelle: Bell R et al. Final efficacy and updated safety results of the randomized phase III BEATRICE trial evaluating adjuvant bevacizumab-containing therapy in triple-negative early breast cancer. Annals of Oncology 2017; 28: 754-760