Impressum Kontakt Sitemap
Supportive Therapie - Medikamente - Sonstige

Medikamente

Sonstige

 

Talimogen laherparepvec (Imlygic®)

Appl.:

lokale Injektion in Hautläsionen

Ind.:

metastasiertes Melanom (Stadium IIIB, IIIC und IVM1a) mit isolierter kutaner Manifestation

Wirk.:

gentechnisch veränderte Variante des HSV1; Deletion der Gene ICP34.5 und ICP47 und Insertion des GMCS-F-Gens; repliziert im Tumor und fördert zusammen mit GM-CSF eine systemische Antitumor-Immun- und eine Effektor-T-Zell-Antwort

Elim.: Abbau über CYP3A4/5

Dos.:

Anfangsdosis: Konz. 106 PFU/ml; MD 4 ml
Folgedosis: Konz. 108 PFU/ml; MD 4 ml
Dosis hängt von der Tumorgröße ab ☞ Fachinfo

wNW:

lokale Probleme an der Injektionsstelle: Nekrose, Ulzeration, bakt. Infektion, Wundheilungsstörung
systemisch: periphere Ödeme, Cephalgie, Nausea, Emesis, Myalgie, Grippe-ähnl. Symptome

Cave:

keine Tx bei schwer immungeschwächten Pat.
Vorsichtsmaßnahmen zur Verhinderung einer HSV-Infektion ☞ Fachinfo

H-Form:

Dst-Fl. 106 PFU/ml, (1 ml); 108 PFU/ml (1 ml)